Zieldefinierte und individuelle Teamentwicklung.

Team ist nicht gleich Team und Teamarbeit ist nicht gleich Teamarbeit. Deshalb steht am Anfang einer jeder Teamentwicklung eine saubere Zieldefinition und bei uns ein maßgeschneiderter Teamentwicklungsprozess: Teamentwicklung ist nicht gleich Teamentwicklung.

  • Wohin soll sich das Team hin entwickeln?
  • Was soll sich verändern?
  • Was soll am Ende der Teamentwicklung verändert sein?
  • Was verstehen Sie unter guter Teamarbeit? Und was versteht Ihr Team darunter?

Um diese Fragen zu klären reicht manchmal ein erstes Telefonat aus, bisweilen ist ein Vorbereitungsworkshop notwendig oder ein Besuch Ihres Teams vorort.

Teamarbeit, Teamwork, Teamentwicklung sind zu klärende Metaphern

Unser gemeinsamer erster Schritt ist, dass wir erfassen, was Sie unter Teamentwicklung und Teamarbeit verstehen. Wir benötigen das gleiche Bild, die gleich Vorstellung wie Sie. Dann können wir methodisch an Ihre Vorstellungen anknüpfen und Ihre Vorstellungen bei Bedarf auch durch für Sie neue Sichtweisen bereichern. Eines ist sicher: Wenn wir am Ende des Gesprächs mit Ihnen die Klarheit haben, die wir brauchen, um die Maßnahmen für Sie passgenau zu schneidern, haben Sie die notwendige Klarheit, die Sie als Führungskraft benötigen, um Ihr Team zum Ziel zu führen.

Team ist nicht gleich Team

Teams unterscheiden sich im Business wie im Sport. Ein Rudererteam benötigt eine andere Teamentwicklung als ein Fußball- oder ein Rugby-Team, eine Schwimmstaffel oder Team von Bogenschützen. So unterscheiden sich auch Teams im Business in ihrer Heterogenität, der Art der Zusammenarbeit, der Virtualität, der gemeinsam genutzten Kommunikationsmedien, der Aufgabenverteilung oder der Verantwortung.  Natürlich braucht jedes Team eine andere Unterstützung zur Performance. So wie jede Fußballmanschaft zu verschiedenen Zeitpunkten in einer Spielsaison unterschiedliche Impulse benötigt, benötigen selbst Teams, die dieselbe Arbeitsaufgabe oder gleiche Gruppengröße haben, unterschiedliche Maßnahmen für deren Entwicklung. Auch wenn die Ziele gleich sind, werden wir einem Team von Professoren ein anderes Setting für deren Teamentwicklung anbieten als einem technischen Supp0rtteam oder einem hochmotivierten Team von Arbeitern in der Produktionslogistik.

Teamentwicklungsmaßnahmen müssen passen

Die Teamentwicklungsmaßnahmen müssen also zum Team, zu deren aktueller Situation, zu deren Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten, zu deren Fähigkeiten, zu den Rahmenbedingungen wie z.B. der Gruppengröße und zum Ziel passen.

Daher unterscheiden sich die von uns angebotenen Teamentwicklungsmaßnahmen von Ziel zu Ziel und von Team zu Team.

Dialog oder Einkauf wie im Supermarkt?

Es gibt Anbieter von Teamentwicklungsmaßnahmen, da kann man sich Teamentwicklungsformate wie im Supermarkt aussuchen. Jeder erhält das gleiche Angebot nach dem Motto „Sie können von uns jedes Auto haben, wenn es nur schwarz ist“.

Bei uns erhalten Sie einen Menüvorschlag, der auf Ihr Team und Ihre Situation zugschnitten ist. Dieser Menüvorschlag entsteht im Dialog und wird im Dialog mit Ihnen weiterentwickelt und perfektioniert. Denn Sie sind der Fachmann Ihres Teams und Sie können vor Ihrem inneren Auge am besten spiegeln, welche der gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen am besten passt. Ich, Hans-Peter Wellke, habe als 15-Jähriger begonnen, Teams zu entwickeln. Natürlich habe ich in fast 40 Jahren ein kleines Kaufhaus von Möglichkeiten entwickelt, die passen könnten. Dazu kommen all die Maßnahmen, die im Dialog mit Kooperationspartnern oder aufgrund neuer technischen Möglichkeiten im Zeitalter der Technik und Digitalisierung entstanden sind.

Viele dieser von uns heute angebotenen Teamentwicklungsformate sind aufgrund der besonderen Anforderungen an die Gruppengröße, den zeitlichen Engpass oder die herausfordernden Ziele entstanden. Vielleicht entwickeln wir gemeinsam neue Maßnahmen, an die wir beide vorher noch nie gedacht hatten?

Teamentwicklung Outdoor

Für Outdooraktivitäten, die höher als ein Meter über dem Boden oder mit Gefahren im Wasser verbunden sind, haben wir natürlich Partner, die entsprechend ausgebildet und versichert sind. Auch kennen wir viele Seminarorte-/Hotels etc. mit Angeboten, die wir für uns passend machen können oder deren Örtlichkeiten wir bereits eruiert haben und wissen, dass wir sie nutzen dürfen.

Kletterwände, Hochseilgärten, Segelboote, Flying-Fox, Bogenschießen, Seilbrückenbau, Brückenbau, Fl0ßbau, Paddeln, Rafting etc. gehören genauso dazu wie reine Funparks, die zwar die Teamentwicklung nicht dauerhaft fördern aber den Teams Spaß machen und in Erinnerung bleiben wie Quadfahren oder Indoor-Kartcenter.

Wir haben aber auch schon Geo-Catchingoder Scotland-Yard-Streetgames für Teamentwicklungen genutzt.

Teamentwicklung outdoor

Teamentwicklung Indoor

Auch indoor konzipieren wir für jedes Team individuelle Formate, um Rollen zu klären, Visionen zu definieren, Sinn- und Purpose gemeinsam wachsen zu lassen, eine gemeinsame Mission herauszuarbeiten, Werte zu entwickeln, Fähigkeiten zu entdecken, Stärken zu stärken, abgestimmt zu sein, gleiche Vorstellungen zu entwickeln, Energie zu fokussieren, Motivation zu stärken, das Kennenlernen zu fördern, ein High Performance-Team zu werden, Zusammenzuwachsen, Vertrauen zu stärken, mehr oder weniger Konflikte zu haben, Verantwortung neu oder anders zu übernehmen, Nahstellen und Schnittstellen zu optimieren, Performance-Ansätze zu finden, KVP zu lernen, Konflikte zu klären, Führungsrollen zu entdecken, Veränderungsprozesse zu indizieren, Kommunikationsverhalten zu verändern, Kooperation zu verbessern, Teammitglieder zu integrieren usw.

Besondere Teamentwicklungsmaßnahmen

Durch die individuelle und maßgeschneiderte Vorgehensweise zur Teamentwicklung entstehen auch immer wieder neue Formate, die in der Folge dann auch andere Teams zu schätzen wussten:

1. Der Corporate Identity Development Process – CIDP®

Wir haben ein Format entwickelt, das ist Teamentwicklung, Motivationstraining, Strategieworkshop und Identitätsentwicklung gleichzeitig. Aufgrund dessen, weil

  • das Team nach dem Teamentwicklungsprozess als Einheit nach außen wirkt (Gruppenkohäsion),
  • jeder einzelne in seinem/ihrem Auftreten von außen als zu diesem Team zugehörig wahrgenommen wird (Corporate Behavior),
  • das Team abgestimmt, klar und fokussiert nach außen wirkt,
  • als attraktiv für neue Teammitglieder wahrgenommen wird, weil die fokussierte Energie des Teams, deren Motivation, deren Grundhaltung und Werte auch von außen wahrgenommen werden (Teambranding)

nennen wir dieses Format Corporate Identity Development Prozess – CIDP®.

2. Der Teamentwicklungs-Maibaum

Weil der CIDP für eine Gruppengröße von 25 Personen nicht geeignet war, haben wir einen neuen identitätsstiftenden Teamentwicklungsprozesse entwickelt, in dem wir als zentrale Einheit einen transportablen Maibaum bauen. Entwicklunsunterstützende Methoden flankieren den Entwicklungsprozess. Ein Maibaum-Einweihungsfest mit gruppendynamischen Elementen machen die Teamentwicklung zum unvergesslichen Erlebnis. – Ein Schreiner hat mit uns zusammen ein gruppengrößenflexibles Format entwickelt. Den Maibaum kann man zerlegen und dann „zu Hause“ im Büro oder im Foyer oder im Freien wieder aufbauen und unterstützt somit dabei, dass Teamentwicklung noch lange in Erinnerung bleibt.

Teamentwicklungsprozess nicht nur im Mai

3. „Etwas Haltbares gemeinsam Schaffen“

Das war das Ziel eines unserer Auftraggeber. Er wollte keine Seilbrücke, Floß oder Brücke bauen, die man dann wieder zerlegen muss. Es sollte etwas Haltbares und Nachhaltiges sein. Gerne entwickeln wir auch mit Ihnen ein Naturprojet oder ein soziales Projekt. Mit einem Auftraggeber aus der Automobilbranche unterstützten wir eine Einrichtung der Diakonie. 140 Mitarbeiter bauten innerhalb von  eineinhalb Tagen eine neue Hütte, renovierten eine Hütte, schweißten und stellten eine Kletterwand auf, legten neue Wege an, bauten einen Pavillion und schnitten Gehölz – alles mit Unterstützung von Meistern, die die Sicherheitsstandard mit uns erfüllten und für eine Garantieleistung der unterstützten Gewerke sorgten. Das Event wurde von uns so konzipiert, dass es hierarchieübergreifend Teamwicklung, Teamworktraining, Kommunikationstraining und am Ende auch Motivationstraining und (zieldefiniert) identitätsstiftend war.

4. Nahtstellenworkshops

Ein Team, das sich neu organisieren muss in Rollen und Verantwortung, Schnittstellen und Nahtstellen macht mit uns den „Nahtstellenworkshop“. Am Ende kennt jeder nicht nur seine/ihre eigene Verantwortung und Rollen sowie die der Kollegen/innen. Das gesamte Team hat auch Maßnahmen definiert, wo Optimierungsbedarf ist und wie es diesen angehen will. Hier haben für Organisationen von bis zu 1800 Mitarbeitern über Stellvertreter die Gesamtorganisation optimieren können.

Optimierungsbedarf

5. Optimierungsworkshops

Wo sind Optimierungspotentiale und wie können wir diese heben? War eine Frage von 25 Team- und Abteilungsleitern. Wir lösten dieses in Form eines Workshopformats, das nur wenige Stunden dauerte. Priorisierte Aufgaben  kombiniert mit Führungs- und Kommunikationsstrukturen führten in der Folge zur Optimierung der Gesamtorganisation.

6. Events

Events sind Veranstaltungen, die unvergesslich bleiben. Mal ist es ein Sonnenaufgang am Meer, mal ein Strategieworkshop auf einem Berggipfel. Selbst Kongresse kann man teambildend gestalten. Wir haben z.B. mit 120 Vertretern eines technischen Supports aus allen Kontinenten, das rund um die Uhr virtuell zusammenarbeitet, in einem Kongresshotel in Salzburg das Thema „Zeitmanagement“ unvergesslich positiv und nachhaltig gemeinsam gestaltet.

7. Personaltraining als Organisationsentwicklung

Teamentwicklung verknüpfen wir auch mit Personaltraining und Organisationsentwicklung. Wir haben auch Weiterentwicklungsformate entwickelt, in dem sich die Maßnahme während der Maßnahme bereits amortisiert, so z.B. kombiniert mit einem Zeitmanagementseminar oder mit einem Format zur Persönlichkeitsentwicklung kombiniert mit Lernen von Projektarbeit. Der Organisationsentwicklungsprozess „Auf dem Weg zum Competence Center“ war nicht nur Teamentwicklung und Teamqualifizierung sondern führte auch zum Award für ein Technisches Supportteam, das die Auszeichnung erhielt „Beste interne Kundenorientierung im deutschsprachigen Raum“.

Locations für Teamentwicklung

Auch der Ort beeinflusst den Teamentwicklungsprozess. Wir wissen, welches Umfeld was wie zu unterstützen vermag. Daher haben wir vom hauseigenen Seminarraum, über das normale Hotel bis zur Selbstversorgerhütte oder das 5-Sterne-Hotel schon alles genutzt. Durch unsere langjährige Erfahrung und Kooperationen können wir schnell und flexibel auf weltweite Lokationen für Teamentwicklungen zurückgreifen.

Rufen Sie uns an

Wir klären mit Ihnen Ihre Ziele, entwickeln mit Ihnen Ihre Teamentwicklungsmaßnahme und begleiten Sie zur Zielerreichung.

Wir holen Ihr Team dort ab, wo es steht und führen es mit Ihnen in die definierte Zukunft.

Nutzen Sie uns als Katalysator für Entwicklung und Zukunftsgestaltung.

Sie erreichen mit uns Ihre Ziele. Machen Sie sich die Freude, mit ihrem Team die Zukunft zu erreichen, die Sie gestalten wollen.

Unsere Branchenerfahrung

  • Automotive, Automobilzulieferer
  • Telefonie
  • Real Estate, Facility Managment, Hoch-/Tiefbau/Anlagenbau, Ingenieurbüros, Bauingenieure
  • Medizintechnik, Pharmazie, Arztpraxen, Krankenhäuser, Krankenpflege
  • Industrie
  • Groß- und Einzelhandel
  • Banken, Versicherungen, Verwaltung
  • IT, Technischer IT-Support
  • Energie
  • Non Profit-Unternehmen
  • Weiterbildungsinstitute, Beratungshäuser, Unternehmensberatungen, Werbeagenturen
  • Städte
  • Universitäten und Hochschulen u.v.m.

Referenz: „Benchmark in Sachen Teambuilding“

Quellenangaben

Blogautor

Hans-Peter Wellke
info@partner-PE.de
Tel. 08376-921744

 

 

Leave a Reply