Künstler und Moderatoren gestalten auf Manager-Konferenz Kick Off -Workshop

Martin Campeis und Hans-Peter Wellke_Workshopmoderation mit CartoonistFührungskräfte-Teamenwicklung im Künstler-Moderator-Tandem

Am Anfang ist das Wort – nein am Anfang ist das Bild. Wir formen unsere Welt durch, mit und nach unseren Gedanken und Vorstellungen. Unser Denken bestimmt unser Handeln, unser Denken formt unsere Worte. Unsere metaphorischen Gedanken bestimmen unser Handeln. Die Metaphern entstammen unserem Unterbewusstsein. Wir verwenden bis zu sechs Metaphern pro Minute in unserer Sprache. Mit diesen Metaphern beeinflussen wir die Vorstellungen unserer Gesprächspartner. Ein Bild sagt mehr als Worte stimmt nicht ganz.

Wir generieren auch mit unseren Worten Bilder, nicht nur in uns sondern auch in den Vorstellungen unserer Zuhörer. Als Führungskräfte beeinflussen wir nicht nur die Vorstellungen unserer Mitarbeiter und Kollegen, sondern formen dabei auch nach unseren Vorstellungen unser Umfeld. Als Führungskräfte haben wir dabei besondere Verantwortung, denn wir beeinflussen nicht nur durch die von uns geäußerten Metaphern unsere Umwelt, sondern wir haben auch die Kraft und die Macht, die Welt zu gestalten und zu formen.

Führungskräfte generieren gemeinsame Zukunftsvorstellung

Diesen systemischen Zusammenhang nutzten wir mit 40 Real Estate Managern eines deutschen Konzerns, den Teilnehmern einer Managerkonferenz und Kick Off Veranstaltung. Die Führungskräfte gehörten zu zwei Abteilungen, die ab sofort nicht nur neu zusammengestellt wurden, sondern auch ab sofort in einer Matrixorganisation zusammen arbeiten sollten. Gleichzeitig änderten sich z.T. deren Rollen, Aufgaben, Verantwortungen und die Art der Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen. Die Teilnehmer kamen zu einer zweitägigen Informationsveranstaltung im Rahmen einer Konferenz mit eingebetteten Diskussionen zusammen. Unser Auftrag begann zum Abschluss der Konferenz. Wir erhielten als Moderatoren die Aufgabe, die Führungskräfte in 2 ½ stündigen Workshops beim Entwickeln gemeinsamer Zukunftsvorstellungen zu unterstützen. Jeder der Teilnehmer hatte sich in den Wochen vor der Konferenz sowie in den letzten zwei Tagen bereits individuelle Vorstellungen entwickelt über die nächste Zukunft seiner/ihrer Abteilung und deren Teams. Nun galt es aus diesen Einzelvorstellungen gemeinsame Zukunftsvorstellungen zu generieren.

Dagmar Schur - Mike Meister als Workshopmoderatoren und Grafiker im Workshop mit Hans-Peter WellkeWorkshops mit Real-Time Visualisierung von Metaphern und Bildern

Die zwei Abteilungen trafen sich in zwei parallelen Workshops, moderiert von Dagmar Schur und Hans-Peter Wellke. Jedem Workshop stand neben dem Moderator auch ein Life-Zeichner zur Verfügung, Martin Cambeis und Mike Meister. Methodisches Ziel war es, den Teilnehmern den Blick auf die zu gestaltende Zukunft zu lenken, die unterschiedlichen Perspektiven visuell festzuhalten und zu sammeln, dann, nach Möglichkeit, diese individuellen Bilder in neue gemeinsame zu überführen. Dabei hielten die beiden Grafiker Martin Cambeis und Mike Meister nicht nur die Metamorphose des Entwicklungsprozesses in Cartoons fest sondern visualisierten auch die aus dem Gedankenaustausch neu generierten sprachlich geäußerten inneren Bilder.

Zukunft visualisieren mit Hans-Peter Wellke und Martin CampeisSchon am Anfang das Ende im Sinn haben

„Gebt mir einen festen Punkt in der Luft und ich hebe Euch jedes Universum aus den Angeln“ erkannte bereits Archimedes vor 2300 Jahren. Stephen R. Covey beschreibt in seinem Buches „Die sieben Wege zur Effektivität“ als zweiten Weg „Begin with the end in mind®“ – „Schon am Anfang das Ende im Sinn haben“. Dieses Motto machten wir uns zueigen und animierten die Teilnehmer deren Zukunft in der zukünftigen Gegenwart zu beschreiben.

Erfahrung mit Metaphern und Bildern aus Coaching, Führungskräfteentwicklung und Konferenzen

Martin Cambeis ist aktiver Künstler und gern gebuchter Konferenz-Cartoonist. Er ist selbst ausgebildeter Coach und Moderator. Er illustriert Werbevideos für z.B. Youtube und Webseiten.

Mike Meister ist Dozent für Visualisierung und grafische Gestaltung von Flipcharts und Pinnwänden, Berater für Farbmetrik in der Industrie, ausgebildeter Identity-Coach, systemischer Coach und Moderator, Trainer für Improvisationstheater und Dozent an einer Coaching-Akademie. Er hat eine Basisausbildung in Clean Language & Symbolic Modelling.

Dagmar Schur ist seit 20 Jahren als Trainerin, Coach, Moderatorin tätig. Sie entwickelt junge Führungskräfte und ist Mediatorin bei eskalierten Konflikten in Unternehmen. In Teamentwicklungsprozessen und im Führungskräftetraining arbeitet sie seit vielen Jahren mit Bildern, Grafiken und Metaphern und lässt ihre Teilnehmer regelmäßig auch selbst als Künstler Hand anlegen.

Hans-Peter Wellke ist seit über 30 Jahren Moderator, seit 20 Jahren Personaltrainer, systemischer Coach und Organisationsenwtickler. Er ist zertifzierter Clean Language Facilitator und seit zehn Jahren aktiver Anwender von Clean Language & Symbolic Modelling auf Deutsch.

  • Gerade Clean Language & Symbolic Modelling unterstützt dabei, unbewusste metaphorische Sprachanteile sichtbar und erlebbar zu machen. Aus den Coachingprozessen mit Clean Language & Symbolic Modelling nehme ich Veränderungen und Weiterentwicklungen sprachlich beschriebener Metaphern wahr und kann durch entsprechende eigene Sprachmuster und Fragestellungen die Entwicklung von Metaphern fördern, ohne diese selbst inhaltlich zu beeinflussen. Mir als Moderator war dies eine große Hilfe.
  • Auch Dagmar Schur kam Ihre langjährige Erfahrung mit Metaphernarbeit sehr zu gute.
  • Unsere beiden unterstützenden Künstler, Martin Cambeis und Mike Meister, sind geübt, geäußerte Bilder und Metaphern vor ihrem inneren Auge zu Grafiken und kleinen Kunstwerken zusammenzusetzen und visuell auf Papier zu bringen.

Diese Kompentenzen machten es uns als Moderatoren und Künstler leicht, den Gruppenprozess sprachlich und visuell zu unterstützen. Die Arbeit mit Metaphern im aktiven Workshop war den Konferenzteilnehmern eine methodisch willkommene Abwechslung nach einer stark inhaltlich geprägten Konferenz und logisch genau der erste effektive Schritt der Führungskräfteteams zum Herausbilden einer gemeinsamen Abteilungsidentität, Zukunfts- und Rollenklarheit.

Nachhaltige Organisations- und Führungskräfteentwicklung

Dieser gemeinsame Geburtsprozess von visionären Zukunftsbildern für die eigene, zukünftige Organisation und die Zusammenarbeit der Teams sowie der Abteilungen machte nicht nur allen Teilnehmern der Workshops großen Spaß, sondern war auch für die auftraggebenden Chefs von hohem Mehrwert. Diese können nun mit den generierten Bildern mit ihren Teams weiterentwickeln oder sich darauf im Alltag beziehen.

Die Führungskräfte tragen nun die im Trio aus Teilnehmern, Moderatoren und Cartoonisten generierten Kunstwerke in ihrem Herzen mit dabei und lassen sich von diesen in ihrem täglichen Handeln beeinflussen.

Die großwandigen Visualisierungen zieren nun in Erinnerung an den Workshop und den gemeinsamen Ausflug in die Zukunft die Räumlichkeiten der Teilnehmer und bilden einen gern gesehenen Erinnerungsanker an eine erfolgreich verwirklichte Zukunft.

Visualisierungs-Duos

Die Methode hat sich bewährt und wir haben sie bereits wieder weiterentwickelt. Gerne unterstützen wir auch Ihr Team.

Autor des Artikels und Kontaktadresse

Hans-Peter Wellke, Eizisried 4, 87477 Sulzberg im Allgäu Tel. 08376-921744, info@wellke.de

www.partner-PE.de, www.SourceOfPerformance.de , blog.wellke.de

Die weiteren Prozessbeteiligten

Literaturtipps

Stephen R Covey Die 7 Wege zur Effektivität - 10 CDs bestellenCovey, Stephen R. : Die sieben Wege zur Effektivität

als CD und als Buch

 

 

Sullivan Wendy, Clean LanguageSullivan, Wendy; Rees, Judy: Clean Language

printed book version or kindle version

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.