Ein Geschäftsmodell ist ein Modell.

Modelle sind die abstrakte, vereinfachte Kopien wesentlicher Bestandteile eines Originals. Aber was ist, wenn das Original nicht mehr funktioniert? Was ist, wenn die Geschäfte einbrechen, die Kunden nicht kommen, die Produkte nicht nachgefragt werden und der Zweck der Abteilung irgendwie keinen Sinn mehr macht? Dann ist es wichtig das Geschäftsmodell zu überprüfen.

Ein Modell ist ein Modell. Man kann es verändern, auf den Kopf stellen, an Rädchen drehen, Komponenten austauschen. Man kann auch ein neues entwickeln, das die aktuelle Realität wieder integriert – und dann folgt man dieser Veränderung und ändert sich mit.

Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand

Wir drücken uns, wenn wir über Geschäftsmodelle sprechen, in Metaphern aus: Das Modell „läuft nicht“,  es „hängt“, „wird in Frage gestellt“, „müssen wir um-denken“, „hinterfragen“, „neu aufsetzen“. In all diesen Metaphern liegt eine intuitive Wissenstiefe. Ich habe mit einer Kollegin ein Jahr lang darüber geforscht, wie wir Unternehmer, Freiberufler, Chefs, Abteilungen dabei unterstützen können, Geschäftsmodelle aus deren eigenem Wissen und mit Hilfe der Bedeutungstiefe von deren Metaphern optimieren oder verändern können. Das ist durch ein Methodenmix gut gelungen. Auch und insbesondere online. Für Einzelpersonen und Teams.

Geschäftsmodell-Tuning oder Geschäftsmodell-Paradigmenwechsel

Nicht jedes Geschäftsmodell kann man tunen. Als die Dinosaurier keine Nahrung mehr fanden, mussten sie nicht ihr Kauverhalten verändern und auch nicht woanders Nahrung suchen. Manche Veränderungen sind gravierender. Manchmal reicht es auch aus, den Schnabel länger wachsen zu lassen, um in andere Blüten zu gelangen. Ein anderes Mal lassen sich durch Synergien neue überlebensfähige Symbiosen gestalten. Die Dinosaurier konnten sich nicht so schnell anpassen. Aber wir Menschen können es. Und Teams, Abteilungen und Unternehmen können es auch.

Unser gemeinsames Geschäftsmodell zu Ihrer Lösung

  1. Wir überprüfen gemeinsam in 15-20 min am Telefon, ob mein/unser Lösungsangebot zu Ihrem Problem passt.
  2. Wenn ja, dann einfach mal ausprobieren. 120 min Termin buchen – und los geht´s. Danach entscheiden Sie:
  3. Die nächsten Schritte:
  • Es hat Ihnen nichts gebracht? – Geld zurück
  • Sie konnten sich im Online-Workshop Ihre persönliche Lösung generieren? – So soll es sein. Empfehlen Sie mich bitte weiter.
  • Sie haben nach den 120 min noch nicht die vollständige Lösung, erleben aber die Dienstleistung unterstützend. – Dann machen wir uns weiter gemeinsam auf den Weg.

Ich liebe es, Kunden zu Lösungen hin zu begleiten – und meine Kunden lieben ihre eigenen Lösungen.

(Sie sind Mitarbeiter eines Blue Chips-Unternehmens? Ich bin gelisteter und buchbarer Coach in diversen Konzernen. Einfach mal anfragen.)

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses
15-20 min Klärungsgespräch
„Geschäftsmodell-Tuning“

 

Bildnachweis

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Weitere Artikel

Geschäftsmodellentwicklung mit CANVAS & Clean Language

Links

Link des Artikels zu sich selbst:

Umdenken, Geschäftsmodelle überprüfen

Veröffentlichung des Artikels auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/posts/wellke_umdenken-gesch%C3%A4ftsmodelle-%C3%BCberpr%C3%BCfen-blog-activity-6722839389380083712-YFPQ

 

Kontakt

Partner für Personalentwicklung
Hans-Peter Wellke
Tel. 08376-921744
info@partner-pe.de

Eine Antwort hinterlassen