Teamentwicklung für virtuelle Teams.

Teams sind zunehmend verstreut. In Abteilungen, Arbeitsgruppen und in Projektteams - immer glänzt eine*r oder mehrere Teammitglieder in Präsenz-Besprechungen mit körperliche Abwesenheit und klickt sich stattdessen online dazu.

  • Was macht das mit uns, wenn wir keinen Kaffee mehr zusammen trinken können?
  • Wie wirkt sich das auf unseren Zusammenhalt aus, wenn wir nicht mehr spontan zwischen Tür und Angel ein "Wie geht´s?" besprechen können?
  • Was passiert mit unserer Arbeitsleistung, wenn wir nur noch funktional und nicht mehr emotional zusammenwirken?

Wir sitzen in gemeinsamen Meetings alleine in Abstellräumen, vor alten Bücherregalen, in mühsam freigeräumten Kellern oder in schlecht ausgebauten Speichern. Die gemeinsame Arbeitsatmosphäre ist geprägt von Katzen, Hunden, läutenden Postboten, Kindern die gerade heimkommen, Partnern, die schnell etwas aus dem Schrank in der Ecke brauchen. Und nebenbei ziehen piepsende WhatsApp®Nachrichten und klingelnde E-Mails unsere Aufmerksamkeit aus der Besprechung ab.

Unsere Teamtermine erhalten nur die Hälfte der Aufmerksamkeit, die ihnen gebühren. Unsere Kollegen bekommen nur noch ein Lächeln und ein WinkeWinke zum Abschied. Unser mühsam eingerichtetes Büro in der Firma, das unsere unterschiedlichen Meetingstrukturen und unsere Arbeitsformen abgebildet hat, ist zentriert auf einen Schreibtisch vor dem Wäscheständer und team-zerstreut in alle Himmelsrichtungen.

Wir fühlen uns manchmal wie in der Baumarktwerbung "Hallo!!!!! Ist da jemand???? Wo finde ich denn bitte den Hammer???". Und alle unsere Rufe verhallen in unterschiedlichen Zoom-Räumen (Wo bist Du? Bist Du schon drin? Welcher Raum ist es denn heute?).

Wir brauchen Begegnung

In manchen Firmen und Arbeitsbereichen klappt die Zusammenarbeit ganz gut. Aber in vielen Abteilungen zerfallen die Teams. Die einzelnen Teammitglieder entfernen sich voneinander emotional. Die anstehende Arbeit wird wunderbar online erledigt. Aber wo bleiben die Innovationen? Die gemeinsame Weiterentwicklung? Die Kulturentwicklung? Die Gruppenkohäsion (Gruppenzusammenhalt)? Teammitglieder-Integration? Wie steht es mit der Fluktuation im Team (Was hält uns noch im Team? Der Mangel an Alternativen?)? Wir entfernen uns emotional. Unsere Beziehungen im Team gründen auf Erfahrungen, die monatelang zurückliegen. Auch diese werden schwächer.

Lösungen

Ich habe mir einige Lösungen überlegt. Lösungen, die direkt als Ratschläge umsetzbar sind und Lösungen als Grundhaltungen & Prozesse, die mit einer neuen Art von Verantwortung, Führung und Paradigmenwechseln zu tun haben.

Kostenlos

Ich lade Sie ein 30 min kostenlosen Vortrag Live und 15 min Diskussion.
Es gibt viele wertvolle Impulse zum Mitnehmen.

Sie werden in den 45 min viele sofort umsetzbare Anregungen erhalten, wie Sie in Ihren teilvirtuellen Hypbrid-Teams den Zusammenhalt stärken und Ihre Innovationskraft erhalten können.

Und danach?

Danach gehen Sie mit einer neuen Grundhaltung und neuen Perspektiven in Ihr Team. Sie buchen den Vortrag auch für Ihre Teammitglieder und empfehlen die Veranstaltung weiter.
Alles andere ergibt sich.

Jetzt hier Termin auswählen und buchen:

WirLiebenBegegnung

Bildnachweis

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

WhatsApp® ist eine Marke von Facebook®

LinkedIn-Blogs

https://www.linkedin.com/posts/wellke_virtuelleteams-teamentwicklung-meetingkultur-activity-6747481901533024256-WRgH

Links

Link des Artikels zu sich selbst:
https://blog.wellke.de/teamentwicklung_online/ 

 

Hier sind zwei Bilder für meine Vortragsteilnehmer als Hintergrundbild für eine Vorführung während des Vortrags:
Bildnachweis: Das Cafe ist von Pixabay. Die Konferenzstühle sind von Hans-Peter Wellke

https://blog.wellke.de/wp-content/uploads/2020/11/Waehrend-der-Konferenz_c-Hans-Peter-Wellke_c.jpg
https://blog.wellke.de/wp-content/uploads/2020/11/coffee-shop-1209863_1920_von-Free-Photos-auf-Pixabay-.jpg

Kontakt

Partner für Personalentwicklung
Hans-Peter Wellke
Tel. 08376-921744
info@partner-pe.de

 

6 Comments

  • Hans-Peter Wellke sagt:

    Liebe Vortragsteilnehmer: Danke, dass Sie durch Ihre Worte anderen mitteilen, warum sie sich von diesem Vortrag inspirieren lassen sollen.
    Liebe Leser: Wann sehen wir uns? Ich freue mich auf Sie und den anregenden Austausch mit Ihnen.

    • Christoph Hotz sagt:

      Sehr guter Vortrag, der schnell auf die Situation der virtuellen Meetings eingeht. Team ist nicht Chefsache, sondern von jedem Einzelnen anhängig. Was können wir als Team virtuell gemeinsam machen? Informeller und sachlicher Austausch ist nicht genug, der menschliche Input ist wichtig.
      Mir hat auch gut die Zieldefinition von Meetings gefallen: Informieren, Entscheiden, Austauschen, Brainstormen.....und zu 100% dabei sein und nicht nebenbei etwas anderes machen.
      Erfolgreiche Teams kommunizieren.

    • Vera Drazan sagt:

      Kurz und prägnant auf den Punkt gebracht. Online müssen alle für das Zusammengehörigkeitsgefühl beitragen, nicht nur ein Vorgesetzter. Für einen effektiven virtuellen Austausch ist der informelle Austausch ebenso wichtig wie der formelle Austausch. Hervorragende Tipps, die auch einfach umzusetzen sind.

  • Matthias Felten sagt:

    Immer wieder erfrischend anders. Gute Impulse in Bezug auf das Arbeiten als virtuelles Team. Auch der Hinweis gemeinsame Realität zu schaffen und die Agenda über Ziele und nicht Inhalte zu gestalten ist hilfreich. Auch das Motto "Einzelarbeit vor Gruppenarbeit" ist immer wieder eine guter Impuls, um am Ende effektiver und effizienter zu sein. Vielen Dank für die kleine Auszeit und die guten Impulse. Teams online weiter zu entwickeln ist eine Herausforderung, der wir uns als Führungskräfte stellen müssen, aber mit dem Team zusammen gestalten dürfen.

  • Häberling sagt:

    Eine Stunde Nachdenken über unser virtuelles Arbeiten und wie wir es gestalten können, dass wir die Menschen berühren, einbeziehen, nicht vergessen - das lohnt sich zusammen mit Hans-Peter Wellke. Wenn jeder nur einen Hinweis im Alltag umsetzt, ist einiges getan.

  • Lenz-Scheele sagt:

    Ein sehr gelungener Vortrag, mit einer Mischung aus direkt praktisch anwendbarem und grundsätzlichen Gedanken, wie Teamsitzungen stattfinden können, so dass möglichst keiner sich ausgeschlossen fühlt, man sich als Team auch spürt und Ziele erreicht werden. Vielen Dank für die wertvollen Impulse.

Leave a Reply