Die ersten 100 Tage im neuen Job – Persönlicher Strategieworkshop – Transitioncoaching

Die-ersten-100-Tage-im-neuen-job_Workshop_für_FührungskräfteDie ersten 100 Tage im neuen Job als Führungskraft

„Hier ist Ihr neuer Schreibtisch, darf ich Ihnen Ihre neuen Kollegen vorstellen?“ und „gut, dass Sie da sind, kommen Sie doch gleich mal ins Meeting. – Und für nächste Woche haben wir Ihnen bereits eine Reise gebucht in unser Auslandswerk.“ – Und kaum ist Ihr erster Tag im neuen Job vorbei, sind Sie bereits nicht mehr Herr Ihres eigenen Kalenders. Sie werden verbucht, verschoben, verplant. Schnell sind die ersten 90 Tage rum, ohne Ihre neuen Mitarbeiter, Werke, Kunden, Kollegen oder Ihre KPIs zu kennen – denn dafür war leider keine Zeit.

„Persönlicher Strategieworkshop ‚ Meine ersten 100 Tage‘ „

  • Damit Sie sich schnell sicher fühlen,
  • sich schnell einen Überblick im neuen Job verschaffen können,
  • von Anfang an, ihre eigenen Duftnoten hinterlassen können,
  • sich sicher Ihre eigene Kultur schaffen,
  • alte Schuhe hinter sich lassen können,
  • sicher alle großen und kleinen Hürden der ersten Tage meistern und
  • damit Sie schnell die Performance erreichen, die Sie erreichen wollen,

habe ich den „Persönlichen Strategieworkshop ‚ Meine ersten 100 Tage‘ „ für Sie entwickelt.

So passiert es nicht, dass Sie

  • in Ihrem Terminkalender fremdbestimmt werden und in Ihrem Zeitplan mit dem Rücken zur Wand stehen,
  • in den Fußstapfen Ihres Vorgängers gepresst werden,
  • Sie nicht nach den ersten 90 Tagen feststellen, dass Sie Ihre Einarbeitungsphase verpasst haben,
  • Sie nicht Ihre Stakeholder (Auftraggeber, Interessensgruppen) und die Stakeholder-Erwartungen nicht kennen und
  • Sie nicht mangels Kenntnis Ihres Verantwortungsbereichs dauerhaft Entscheidungen unter großer Unsicherheit treffen.

Der „Persönlichen Strategieworkshop ‚ Meine ersten 100 Tage‘ „ wurde von einem meiner Kunden 2004 zum ersten Mal eingefordert und seit dem ständig optimiert. Der Workshop wird jedem Kunden individuell und maßgeschneidert angepasst. Jede Führungskraft ist eben anders und benötigt andere Workshopstrukturen, Inhalte, Ziele und Methoden.

Manche Kunden buchen den „Persönlichen Strategieworkshop ‚ Meine ersten 100 Tage‘ “ regelmäßig bei jedem Arbeitsplatzwechsel.

Die ersten 100 Tage im neuen Job

Die ersten 100 Tage im neuen Job sind eine besondere Lebensphase in der Karrierezeit. Nicht nur, dass sie oftmals auch mit einer Probezeit verbunden ist. Top-Führungskräfte auferlegen sich eine 100 Tage lang eine Zeit der Zurückhaltung: des Noch-Nicht-Entscheidens, des Beobachtens, des Lernens, der Hypothesenbildung, der Hypothesenüberprüfens, des Kennenlernens, des aufmerksamen Wahrnehmens, des Orientierens, des Überprüfens, des Entwickelns eigener Vorstellungen. Dadurch entwickeln sich Führungskräfte für diese ersten 100 Tage im neuen Job auch explizit „erste 100-Tage Visionen“, um innerlich Orientierung zu haben für die in den ersten 100 Tagen zu treffenden Entscheidungen bezüglich der täglichen Terminplanung.

Die ersten 100 Tage sind auch eine Vorbereitungsphase. Sie sind eine Vorbereitungsphase für Entscheidungen, Organisationsentwicklungen, Organisationsveränderungen und der Visionengenerierung.

Top-Führungskräfte erarbeiten sich für die ersten 100 Tage einen verinnerlichten Einarbeitungsplan, basierend auf der Vision der ersten 100 Tage im neuen Job sowie ihren anderen Visionen für das erste Jahr und für ihren neuen Job an sich. Im Vorbereitungsworkshop „Persönlicher Strategieworkshop ‚meine ersten 100 Tage im neuen Job‘ “ verschaffen sich Führungskräfte innere Klarheit für diese innere und äußere Vorbereitungsphase und bereiten so ihrer persönlichen Job-Performance den Weg.

Nutzen des Workshops Die ersten 100 Tage

  • Sie fühlen sich sicher und innerlich klar.
  • Sie wissen, wie Sie sich sicher und schnell einarbeiten werden.
  • Sie haben schnell Orientierung und Überblick über Ihren neuen Job.
  • Sie fühlen sich schnell sicher, um erste Entscheidungen treffen zu können.
  • Sie haben eine innere Struktur, um die Datenfülle leicht aufnehmen, sortieren und verarbeiten zu können.
  • Sie fühlen sich innerlich vorbereitet.
  • Sie haben jederzeit Ihre 100-Tage-Ziele und Ihren Einarbeitungsplan präsent und können entsprechend tagtäglich klar Terminentscheidungen treffen oder fundiert priorisieren.

Ziele des Workshops Die ersten 100 Tage

  • Zielklarheit, Visionenklarheit
  • innere Orientierung
  • Energiefreisetzung
  • Blockadenauflösung
  • verinnerlichter, überzeugender, pragmatischer, anwendbarer Einarbeitungsplan
  • Klarheit über Unklarheit
  • innere Klarheit über die Lernfelder
  • Entwicklung von Lern-, Beobachtungs- und Aufnahmestrategien
  • Motivation für die nächsten Schritte
  • Überzeugung von der Richtigkeit der geplanten Schritte
  • Wegeklarheit, Umsetzungsklarheit

Inhalte des Workshops Die ersten 100 Tage

  • Auf was muss ich achten am ersten Tag?
  • Welche Themenbereiche will ich kennen?
  • Welche Produkte will ich kennen?
  • Welche Personen will ich kennen?
  • Welche Werkzeuge will ich kennen?
  • Welche Abteilungen will ich kennen?
  • Welche Gebäude/Werke/Orte will ich kennen?
  • Stakeholderanalyse: Wer sind meine Stakeholder? Welche Erwartungen haben diese an mich?
  • Was sind meine Visionen für die ersten 100 Tage im neuen Job?
  • Was sind meine Visionen für das nächste Jahr?
  • Was sind meine grundsätzlichen Visionen für meine neue Aufgabe?
  • Was sind meine Ängste, Vorbehalte, innere Hürden, reale Hürden?
  • Und was ist zu tun, damit diese nicht real werden?
  • Welche von außen gesetzte Termine werden meinen Zeitplan beeinflussen?
  • Innere Vorbereitung des sog. 100-Tage-Workshops am Ende der 100 Tage mit der nächsten Hierarchieebene oder den nächsten Hierarchieebenen.
  • Wie geht man mit den neuen Mitbeitern/Führungskräften in den ersten 100 Tagen im neuen Job um?
  • Wie lerne ich schnell meine neue Sekretärin zu führen und diese mich?
  • Erarbeitung eines konsistenten, motivierenden, klaren, abgestimmten, verinnerlichten Einarbeitungsplans

Dauer des Workshops Die ersten 100 Tage

  • Ein Tag: In der Regel dauert ein Persönlicher Strategieworkshop ‚Die ersten 100 Tage‘ “ ein Tag.
  • halber Tag: In manchen Fällen reicht auch ein halber Tag aus. Hier ist Übung in der Entwicklung von Strategien Voraussetzung.
  • zwei bis vier Stunden: Kunden, die die Struktur und Denkweise bereits kennen, brauchen in der Regel beim zweiten Mal vier Stunden und beim dritten Mal nur noch zwei Stunden.

Methoden des Workshops Die ersten 100 Tage

  • parallelisierte Time Lines, NLP
  • Strukturierungsmethoden
  • Gestalt
  • Clean Language & Symbolic Modelling
  • Workshop-Visualisierungsmethoden
  • bei Bedarf Coaching- und Entscheidungsmethoden

Besonderheiten des Workshops Die ersten 100 Tage

Es geht um Sie und Ihre Person und Persönlichkeit, nicht um die Abarbeitung von Workshopinhalten oder Seminartools. Das Ziel des Workshops ist es, dass

  • Sie sich für die ersten 100 Tage vorbereitet fühlen,
  • Sie innere Klarheit über Ihre nächsten Schritte haben,
  • Sie Ihre inneren Hürden abgebaut, Ängste identifiziert und abgebaut haben,
  • Sie Ihren persönlichen strukturierten Einarbeitungsplan entwickelt und verinnerlicht haben, dieser konsistent, machbar und motivierend ist.
  • Sie für sich klare Ziele für Ihre ersten 100 Tage und die Zeit danach entwickelt haben.

Es geht um Ihre persönliche Energiefreisetzung.

Optimaler Zeitpunkt des Workshops Die ersten 100 Tage

Optimalerweise findet der Workshop vor dem ersten Tag im neuen Job, in der „Vorbereitungsphase“ statt. Aber auch innerhalb der ersten 100 Tage im neuen Job in der „Orientierungsphase“ kann ein guter Zeitpunkt für den Workshop sein (Siehe unten das Sieben Phasen Konzept der Entwicklung).

Leistungen im Workshop Die ersten 100 Tage

  • Klärungstelefonat
  • Angebot
  • Vorbereitung des Workshops
  • Durchführung des Workshops
  • eFotoprotokoll
  • Nachbereitungstelefonat

Welche Rolle hat Transitioncoaching zum Workshop Die ersten 100 Tage?

Im Transitioncoaching werden Führungskräfte dabei unterstützt, ihren Karriereweg zu gehen. Insbesondere die Veränderung von einer Hierarchieebene in die nächste sind besondere Herausforderungen zu bewältigen. Jede neue höhere Führungsebene hat ein anderes Auftreten, andere Kommunikationsmuster, andere Statussymbole, andere Machtansprüche, andere KPIs (Key Performance Indicator), andere Stakeholder, andere Arten von zu treffenden Entscheidungen, andere Führungsanforderungen an die nächste Hierarchieebene. Auch das Führen von Führungskräften oder das „Führen von Führungskräften, die Führungskräfte führen“ ist zu erlernen. Dazu kommen Neider und systemische Besonderheiten die auf die neue Rolle der Führungskraft zukommen. Verantwortung muss auf der neuen Ebene neu definiert werden. Die neue Rolle braucht eine neue innere Klarheit und man muss Abschied nehmen von liebgewonnenen Aufgaben, Verantwortungen und Dingen, die man bisher gerne machte und gut konnte. Transitioncoaching unterstützt Führungskräfte, sich auf die neue Rolle sicher vorzubereiten. Der Persönliche Strategie-Workshop Die ersten 100 Tage ist ein Teil von Transitionscoaching.

Das sieben Phasen Konzept der Entwicklung – von Hans-Peter Wellke

Der „Persönliche Strategie-Workshop ‚Die ersten 100 Tage‘ “ ist Teil meines ganzheitlichen Konzeptes, Führungskräfte auf ihrem Karriereweg zu begleiten.

Nach etwa 10 Jahren in den Rollen als Coach, Workshopmoderator, Organisationsentwickler, Personalentwickler, ChangeAgent und Katalysator von Veränderungsprozessen, habe ich meine erfolgreichsten und langjährig von mir begleiteten Kunden analysiert und dabei festgestellt, dass ich mit diesen in bestimmten Rhythmen zusammenarbeite.

Dabei ist mein „Sieben Phasen Konzept der Entwicklung“ entstanden. Der „Persönliche Strategie-Workshop ‚Die ersten 100 Tage‘ “ ist Teil des Konzepts und gehört in die erste Phase, der Vorbereitungsphase. Er bereitet die Führungskräfte auf deren Orientierungsphase, deren ersten 100 Tage im neuen Job, vor.

  1. Vorbereitungsphase
  2. Orientierungsphase
  3. Change- und Organisationsentwicklungsphase
  4. Qualifizierungsphase
  5. Optimierungsphase
  6. Performancephase
  7. Outfadingphase/Verantwortungsübergabephase

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten in der Vorbereitungsphase oder in der Orientierungsphase:

  • der Personal Identity Development Process – PIDP®
  • explizites Coaching „der erste Tag in der neuen Abteilung, im neuen Unternehmen“
  • Coaching/Training für die Führungskräfte „Ergolgreiche Begleitung neuer Mitarbeiter ab dem ersten Tag“

Ihr Begleiter durch den Workshop

Hans-Peter Wellke
info@partner-PE.de
Tel. 08376-921744

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.